Wadenbandage – Einkaufstipps und nützliche Hinweise

Eine Wadenbandage zur Prophylaxe und zur Therapie

Eine Wadenbandage wird sowohl zu prophylaktischen als auch zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Die meisten Modelle von Markenherstellern wie beispielsweise Mueller, McDavid und Rehband bestehen aus Neopren, da dieser Werkstoff besonders flexibel, anpassungsfähig und langlebig ist.

Im Sport schützt eine Wadenbandage die Muskulatur, aber auch die Sehnen und Bänder im Bereich des Unterschenkels gegen die Auswirkungen von Schlägen, Stößen, Tritten und Stürzen. Ein derartiger Schutz kann sich bei einer Reihe von Sportarten als nützlich erweisen. Hierzu gehören insbesondere Ballsportarten wie Fußball, Handball und Basketball aber auch verschiedene Leichtathletik-Disziplinen.

Der richtige Sitz einer Wadenbandage
Bei einer Wadenbandage sollte man darauf achten, daß diese gut und fest sitzt, allerdings sollte diese nicht zu eng anliegen, da dies beim Tragen als sehr hinderlich empfunden wird. Eine ausreichend eng anliegende Wadenbandage hat eine komprimierende Wirkung, wodurch die Durchblutung gefördert wird.

Diese erhöhte Durchblutung kann einen leistungssteigernden Effekt haben. Die gleiche Auswirkung hat die von der Bandage zurückgehaltene Körperwärme, da warme Muskulatur leistungsfähiger als kalte Muskulatur ist. Damit kann eine Wadenbandage die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Verletzungen reduzieren und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit steigern.

Wadenbandage – Einkaufstipps und nützliche Hinweise Eine Wadenbandage zur Prophylaxe und zur Therapie Eine Wadenbandage wird sowohl zu prophylaktischen als auch zu therapeutischen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wadenbandage – Einkaufstipps und nützliche Hinweise

Eine Wadenbandage zur Prophylaxe und zur Therapie

Eine Wadenbandage wird sowohl zu prophylaktischen als auch zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Die meisten Modelle von Markenherstellern wie beispielsweise Mueller, McDavid und Rehband bestehen aus Neopren, da dieser Werkstoff besonders flexibel, anpassungsfähig und langlebig ist.

Im Sport schützt eine Wadenbandage die Muskulatur, aber auch die Sehnen und Bänder im Bereich des Unterschenkels gegen die Auswirkungen von Schlägen, Stößen, Tritten und Stürzen. Ein derartiger Schutz kann sich bei einer Reihe von Sportarten als nützlich erweisen. Hierzu gehören insbesondere Ballsportarten wie Fußball, Handball und Basketball aber auch verschiedene Leichtathletik-Disziplinen.

Der richtige Sitz einer Wadenbandage
Bei einer Wadenbandage sollte man darauf achten, daß diese gut und fest sitzt, allerdings sollte diese nicht zu eng anliegen, da dies beim Tragen als sehr hinderlich empfunden wird. Eine ausreichend eng anliegende Wadenbandage hat eine komprimierende Wirkung, wodurch die Durchblutung gefördert wird.

Diese erhöhte Durchblutung kann einen leistungssteigernden Effekt haben. Die gleiche Auswirkung hat die von der Bandage zurückgehaltene Körperwärme, da warme Muskulatur leistungsfähiger als kalte Muskulatur ist. Damit kann eine Wadenbandage die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Verletzungen reduzieren und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit steigern.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen