Wann empfiehlt sich eine Hüftstütze?

Stabilisierung und Stützwirkung durch eine Hüftstütze

Die Hüftstütze dient dazu, wie dies der Name bereits impliziert, die Hüfte zu stützen. Dies kann bei vorhandenen Instabilitäten beziehungsweise bei Schmerzen und nach Verletzungen von Nutzen sein. Die stützende Wirkung eines derartigen Hilfsmittels in Verbindung mit Stabilisierung und Kompression kann eine Linderung von Schmerzen und eine erhöhte Mobilität erreichen.

Die Betonung liegt hier auf „kann“, da eine definitive Aussage hierzu nur von einem Arzt nach einer entsprechenden Untersuchung getroffen werden kann. Deshalb sollte vor Kauf eines Hilfsmittels wie einer Hüftstütze unbedingt ein Mediziner zu Rate gezogen werden.

Eine Hüftstütze bei schwachem Rücken
Eine Hüftstütze, wie sie beispielsweise von McDavid angeboten wird, erlaubt eine Unterstützung schwacher Rücken im Bereich der Hüfte und der Lendenwirbelsäule. Sie kann getragen werden, wenn leichte Zerrungen im Bereich der Rücken- und Bauchmuskulatur vorliegen.

Auf Anweisung eines Arztes und korrekt angewendet kann mit ihr eine Schmerzlinderung und eine beschleunigte Heilung erreicht werden. Die McDavid Hüftstütze und die Produkte vieler anderer Hersteller sind aus Neopren gefertigt. Da Neopren zwar gut wärmt, aber nicht atmungsaktiv ist, eignet sich eine derartige Hüftstütze nur zum Tragen über drei bis vier Stunden. 

Wann empfiehlt sich eine Hüftstütze? Stabilisierung und Stützwirkung durch eine Hüftstütze Die Hüftstütze dient dazu, wie dies der Name bereits... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wann empfiehlt sich eine Hüftstütze?

Stabilisierung und Stützwirkung durch eine Hüftstütze

Die Hüftstütze dient dazu, wie dies der Name bereits impliziert, die Hüfte zu stützen. Dies kann bei vorhandenen Instabilitäten beziehungsweise bei Schmerzen und nach Verletzungen von Nutzen sein. Die stützende Wirkung eines derartigen Hilfsmittels in Verbindung mit Stabilisierung und Kompression kann eine Linderung von Schmerzen und eine erhöhte Mobilität erreichen.

Die Betonung liegt hier auf „kann“, da eine definitive Aussage hierzu nur von einem Arzt nach einer entsprechenden Untersuchung getroffen werden kann. Deshalb sollte vor Kauf eines Hilfsmittels wie einer Hüftstütze unbedingt ein Mediziner zu Rate gezogen werden.

Eine Hüftstütze bei schwachem Rücken
Eine Hüftstütze, wie sie beispielsweise von McDavid angeboten wird, erlaubt eine Unterstützung schwacher Rücken im Bereich der Hüfte und der Lendenwirbelsäule. Sie kann getragen werden, wenn leichte Zerrungen im Bereich der Rücken- und Bauchmuskulatur vorliegen.

Auf Anweisung eines Arztes und korrekt angewendet kann mit ihr eine Schmerzlinderung und eine beschleunigte Heilung erreicht werden. Die McDavid Hüftstütze und die Produkte vieler anderer Hersteller sind aus Neopren gefertigt. Da Neopren zwar gut wärmt, aber nicht atmungsaktiv ist, eignet sich eine derartige Hüftstütze nur zum Tragen über drei bis vier Stunden. 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen