Mit einer Knieorthese das Kniegelenk stützen und stabilisieren

Aufgaben einer Knieorthese

Eine Knieorthese hat die Aufgabe, Knie und Kniegelenk zu stabilisieren und zu stützen. Eine Notwendigkeit hierzu kann sich aufgrund einer vorangegangenen Verletzung oder einer Knieoperation ergeben. Es ist aber auch möglich, daß sich das Tragen einer Knieorthese aufgrund einer Instabilität des Kniegelenks, zur Linderung von Schmerzen oder zu präventiven Zwecken empfiehlt.

Bei einer Knieorthese ist es besonders wichtig, daß diese eine gute Passform und hohe Stabilität aufweist, gleichzeitig aber selbst kein hohes Gewicht aufweist, da dies für den Träger der Orthese sonst hinderlich ist. Auch sollte die Knieorthese einfach anzulegen und auszuziehen sein, damit diese Tätigkeiten nicht zu einem Ärgernis für den Träger werden.

Eine Knieorthese bei Verletzungen und Erkrankungen
Typische Verletzungen, bei denen in vielen Fällen vom Arzt oder Orthopäden eine Knieorthese empfohlen wird, sind Bänderrisse wie etwa des vorderen und hinteren Kreuzbandes. Zumeist sind diese und ähnliche Erkrankungen mit Knieschmerzen verbunden, die entweder ständig oder lediglich bei einer Belastung des Kniegelenks auftreten.

Erkrankungen, bei denen eine derartige Orthese zum Einsatz kommt, sind neben Instabilitäten des Knies degenerative Erscheinungen wie etwa die Kniegelenksarthorese, die auch als Gonarthrose bezeichnet wird. Bei dieser und anderen Erkrankungen bewirkt das Tragen einer Knieorthese eine Linderung der Schmerzen und eine teilweise Wiederherstellung der Mobilität.

Mit einer Knieorthese das Kniegelenk stützen und stabilisieren Aufgaben einer Knieorthese Eine Knieorthese hat die Aufgabe, Knie und Kniegelenk zu stabilisieren und zu... mehr erfahren »
Fenster schließen

Mit einer Knieorthese das Kniegelenk stützen und stabilisieren

Aufgaben einer Knieorthese

Eine Knieorthese hat die Aufgabe, Knie und Kniegelenk zu stabilisieren und zu stützen. Eine Notwendigkeit hierzu kann sich aufgrund einer vorangegangenen Verletzung oder einer Knieoperation ergeben. Es ist aber auch möglich, daß sich das Tragen einer Knieorthese aufgrund einer Instabilität des Kniegelenks, zur Linderung von Schmerzen oder zu präventiven Zwecken empfiehlt.

Bei einer Knieorthese ist es besonders wichtig, daß diese eine gute Passform und hohe Stabilität aufweist, gleichzeitig aber selbst kein hohes Gewicht aufweist, da dies für den Träger der Orthese sonst hinderlich ist. Auch sollte die Knieorthese einfach anzulegen und auszuziehen sein, damit diese Tätigkeiten nicht zu einem Ärgernis für den Träger werden.

Eine Knieorthese bei Verletzungen und Erkrankungen
Typische Verletzungen, bei denen in vielen Fällen vom Arzt oder Orthopäden eine Knieorthese empfohlen wird, sind Bänderrisse wie etwa des vorderen und hinteren Kreuzbandes. Zumeist sind diese und ähnliche Erkrankungen mit Knieschmerzen verbunden, die entweder ständig oder lediglich bei einer Belastung des Kniegelenks auftreten.

Erkrankungen, bei denen eine derartige Orthese zum Einsatz kommt, sind neben Instabilitäten des Knies degenerative Erscheinungen wie etwa die Kniegelenksarthorese, die auch als Gonarthrose bezeichnet wird. Bei dieser und anderen Erkrankungen bewirkt das Tragen einer Knieorthese eine Linderung der Schmerzen und eine teilweise Wiederherstellung der Mobilität.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen