Handgelenkbandage – Einige nützliche Hinweise

Eine Handgelenkbandage zur Verletzungsprävention und bei Schmerzen

Mit einer Handgelenkbandage kann man das Handgelenk zur Prävention vor Verletzungen sowie im Falle von Beschwerden und Schmerzen im Handgelenk stabilisieren, stützen und schützen. Aufgrund der komplexen Konstruktion und der Vielzahl von Gelenken, Sehnen, Bändern und Muskeln, die sich in Hand und Handgelenk befinden, besteht in unterschiedlichen Situationen eine hohe Verletzungsgefahr.

Verletzungen können durch plötzliche Gewalteinwirkung auf Hand und Handgelenk ausgelöst werden. Dies kann bei einem Sturz oder einem Schlag geschehen, zu denen es in Freizeit und Beruf aber insbesondere bei sportlicher Betätigung kommen kann.

Insbesondere durch den direkten Kontakt mit gegnerischen Spielern, wie etwa beim Handball und beim Basketball, kann dazu führen, daß ein Spieler stürzt und sich das Handgelenk verletzt. Das Tragen einer Handgelenkbandage kann dazu beitragen, die Wucht beim Aufprall abzumildern.

Erkrankungen im Handgelenk und eine Handgelenkbandage
Hierzu zählen zum einen wiederholt ausgeführte Bewegungen über längere Zeit, die zu Abnutzungs- und Ermüdungserscheinungen und in gravierenderen Fällen zu Entzündungen führen können. Typische Beispiele für die damit verbundenen Erkrankungen sind die Sehnenscheidenentzündung und das Karpaltunnelsyndrom.

Beiden ist gemein, daß sie oft sehr langwierig zu therapieren und gleichzeitig so schmerzhaft sind, daß sie die normale Ausführung alltäglicher Arbeiten unmöglich machen. Eine andere Erkrankung des Handgelenks, die oft sehr schmerzhaft ist, ist die Handgelenks-Arthrose. Bei diesen Erkrankungen kann das Tragen einer Handgelenkbandage schmerzlindernd wirken, allerdings kann dies nur von einem Arzt beurteilt werden.

Handgelenkbandage – Einige nützliche Hinweise Eine Handgelenkbandage zur Verletzungsprävention und bei Schmerzen Mit einer Handgelenkbandage kann man das Handgelenk zur... mehr erfahren »
Fenster schließen

Handgelenkbandage – Einige nützliche Hinweise

Eine Handgelenkbandage zur Verletzungsprävention und bei Schmerzen

Mit einer Handgelenkbandage kann man das Handgelenk zur Prävention vor Verletzungen sowie im Falle von Beschwerden und Schmerzen im Handgelenk stabilisieren, stützen und schützen. Aufgrund der komplexen Konstruktion und der Vielzahl von Gelenken, Sehnen, Bändern und Muskeln, die sich in Hand und Handgelenk befinden, besteht in unterschiedlichen Situationen eine hohe Verletzungsgefahr.

Verletzungen können durch plötzliche Gewalteinwirkung auf Hand und Handgelenk ausgelöst werden. Dies kann bei einem Sturz oder einem Schlag geschehen, zu denen es in Freizeit und Beruf aber insbesondere bei sportlicher Betätigung kommen kann.

Insbesondere durch den direkten Kontakt mit gegnerischen Spielern, wie etwa beim Handball und beim Basketball, kann dazu führen, daß ein Spieler stürzt und sich das Handgelenk verletzt. Das Tragen einer Handgelenkbandage kann dazu beitragen, die Wucht beim Aufprall abzumildern.

Erkrankungen im Handgelenk und eine Handgelenkbandage
Hierzu zählen zum einen wiederholt ausgeführte Bewegungen über längere Zeit, die zu Abnutzungs- und Ermüdungserscheinungen und in gravierenderen Fällen zu Entzündungen führen können. Typische Beispiele für die damit verbundenen Erkrankungen sind die Sehnenscheidenentzündung und das Karpaltunnelsyndrom.

Beiden ist gemein, daß sie oft sehr langwierig zu therapieren und gleichzeitig so schmerzhaft sind, daß sie die normale Ausführung alltäglicher Arbeiten unmöglich machen. Eine andere Erkrankung des Handgelenks, die oft sehr schmerzhaft ist, ist die Handgelenks-Arthrose. Bei diesen Erkrankungen kann das Tragen einer Handgelenkbandage schmerzlindernd wirken, allerdings kann dies nur von einem Arzt beurteilt werden.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen